Theaterstück

Intrige, Macht und Liebe


Wir schreiben das Jahr 1398. Niclas Baumer ist in Saanen Castellan und stellt somit das Bindeglied zwischen den Saanern und der Greyerzer Obrigkeit dar. In dieser Funktion soll er die Talschaft von den Greyerzern freikaufen. Das gefällt aber nicht allen. Besonders die Savoyer sind darauf bedacht, die drei Gemeinden an sich zu binden und tun alles, um den Handel zu unterbinden. Intrigen und Machtspiele rücken immer stärker ins Zentrum. Sie bilden den Gegenpol zu Liebe und Freundschaft – das Drama nimmt seinen Lauf.

Ruth Domke gelingt es wie bei «Farinet, der Falschmünzer» und «Der Schwarz Steff» auf einzigartige Weise, die Charakterzüge der Machthungrigen zu zeichnen, Spannung aufzubauen, die Liebe spielen zu lassen und die nötige Portion Humor einzuflechten. Bei diesem Werk fliessen auch die Ideen von Joelle Brand und Pitschu Hefti ein (Theater-Autor-Gruppe JoPiRu).
Ein Stück, das berührt und auf eindrückliche Art und Weise in die Geschichte des Saanenlandes nachzeichnet.

Hier finden Sie den Flyer zum Downloaden.